HomeKünstliche IntelligenzLeitfaden zur Kompass-Förderung für Freelancer

Leitfaden zur Kompass-Förderung für Freelancer

Im Zeitalter der Künstlichen Intelligenz stehen Freelancer vor Herausforderungen, die sowohl ihre Existenz bedrohen als auch ihre Fähigkeit, im Wettbewerb zu bestehen. Hilker Consulting reagiert darauf mit speziell entwickelten KI-Kursen. Dr. Claudia Hilker hat zwei KI-Kurse entwickelt, die dank ihrer herausragenden Qualität eine ZFU-Zertifizierung erhalten haben.

Diese Anerkennung ermöglicht es dir als Freelancer, eine Förderung von 90% der Kosten durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales zu erhalten. Diese Unterstützung ist entscheidend für die Absicherung und Weiterentwicklung deines Geschäftsmodells. Erfahre in diesem Artikel deine Möglichkeiten, den Nutzen des KOMPASS Förderprogramms, um dich mit Hilker Consulting als Freelancer zukunftssicher als KI-Manager oder KI-Berater zukunftsorientiert zu entwickeln.

Nutze deine Chance mit der Kompass-Förderung für dein Wachstum

Die Kompass-Förderung bietet dir als Freelancer eine wichtige Unterstützung, um deine beruflichen Fähigkeiten auszubauen und dein Geschäftsmodell für die Zukunft zu rüsten. Nutze die Chance, die das Programm bietet, um deine Wettbewerbsfähigkeit zu stärken, dich gegen Krisen zu wappnen und deine berufliche Zukunft zu sichern.

Die Zeitdauer der Kompass-Förderung ist befristet. Es kann passieren, dass diese Förderung gestoppt werden. Die neue Regierung hat 2021 viele Förderungen gestoppt. Hol dir jetzt gleich deine Förderung für deine KI-Karriere, solange das Programm läuft und noch Geld im Fördertopf ist!

Wie kommst du als Freelancer deine Kompass-Förderung?

Als Freelancer stehst du vor vielen Herausforderungen – von der Existenzsicherung bis zur Wahrung deiner Wettbewerbsfähigkeit. Ohne die nötigen Ressourcen oder Kenntnisse können diese Herausforderungen schnell überwältigend werden. KI ist ein wichtiger Faktor für deine berufliche Existenzsicherung. Nutze deshalb die Förderung für dich und spare viel Geld für deine KI-Karriere.

Mit der Kompass-Förderung ergreifst du die Gelegenheit, deine berufliche Entwicklung als Freelancer aktiv voranzutreiben. Die finanzielle Unterstützung und der Zugang zu einer qualitativ hochwertigen Weiterbildungen eröffnen dir neue Wege, um deine Fähigkeiten zu erweitern und dein Geschäft zukunftssicher zu machen. Nutze diese Chance, um deine Marktposition zu stärken und dich gegenüber den Herausforderungen einer sich schnell wandelnden Arbeitswelt resilient aufzustellen. Mit der richtigen Planung und Vorbereitung kannst du die Vorteile des Programms voll ausschöpfen und einen bedeutenden Schritt in Richtung eines langfristigen beruflichen Erfolgs machen.

Leitfaden zum KOMPASS Förderprogramm für Freelancer

Die KOMPASS-Förderung unterstützt dich als Freelancer durch individuelle Weiterbildungsmaßnahmen. Ziel ist es, deine Bestandsfestigkeit zu erhöhen und deine Wandlungs- und Zukunftsfähigkeit zu fördern. Bitte beachte, dass du dich für detaillierte Informationen und Beratung an eine der Anlaufstellen wenden und die offiziellen Informationsquellen der Kompass-Förderung konsultieren solltest. Jetzt folgen 7 Schritte, wie die du die KI-Kurse von Hilker Consulting mit 90% der Kompass-Förderung buchen kannst.

Schritt 1: Prüfe deine Kompass-Förderfähigkeit

  • Wohnsitz und Tätigkeit: Stelle sicher, dass du deinen Wohnsitz sowie deine selbstständige Tätigkeit in Deutschland hast.
  • Haupterwerb: Deine selbstständige Tätigkeit muss im Haupterwerb ausgeführt werden, d.h. mindestens 51% deiner Einkünfte sollten aus dieser Tätigkeit stammen.
  • Bestandsdauer: Deine Selbstständigkeit sollte mindestens zwei Jahre am Markt bestehen9.
  • Mitarbeiterzahl: Du darfst maximal ein Vollzeitäquivalent an Beschäftigten haben1.
  • De-minimis-Regel: Die Summe der de-minimis-Beihilfen darf innerhalb von drei Steuerjahren 200.000 Euro (bzw. 100.000 Euro im Straßentransportsektor) nicht überschreiten.

Schritt 2: Informiere dich über die Konditionen der Förderung

  • Förderhöhe: Die Förderung beträgt bis zu 90% der förderfähigen Ausgaben, maximal jedoch 4.500 Euro netto.
  • Qualifizierungsscheck: Du erhältst einen Qualifizierungsscheck, der für die Finanzierung der Weiterbildung genutzt wird.
  • Zeitfenster: Nach Ausstellung des Qualifizierungsschecks hast du 6 Monate Zeit, um die Weiterbildung zu beginnen und abzuschließen.
  • Registriere dich auf dem Förderportal ZEUS, um die KOMPASS Förderung als Freelancer zu erhalten.

Schritt 3: Kontaktiere eine ESF-Anlaufstelle

  • Erstgespräch: Wende dich an eine der kooperierenden ESF-Anlaufstellen für ein kostenloses Erstgespräch über die Programminhalte und Förderbedingungen.
  • Qualifizierungsscheck: Im Anschluss an das Gespräch wird dir ein Qualifizierungsscheck für die konkrete Maßnahme ausgestellt.

Schritt 4: Wähle eine geeignete Weiterbildung

  • Qualitätsstandards: Die Weiterbildung muss bestimmte Qualitätsanforderungen erfüllen und einen Umfang von mindestens 20 Stunden haben.
  • Förderfähigkeit: Nicht alle Weiterbildungen sind förderfähig. Ausschlusskriterien wie Führerscheinerwerb, Konkursabwehrmaßnahmen oder herstellerspezifische Schulungen beachten.
  • Die Weiterbildungen zur Künstlichen Intelligenz von Hilker Consulting: KI-Manager (HC) oder KI-Berater (HC) sind durch die ZFU-Zertifizierung förderungsfähig.

Schritt 5: Beantrage die Kompass-Förderung für Freelancer

  • Vorfinanzierung: Du musst die Qualifizierungsmaßnahme zunächst selbst vorfinanzieren.
  • Erstattungsantrag: Nach Abschluss der Weiterbildung reichst du einen Vorhabenantrag bei der Bewilligungsbehörde ein, um die Ausgaben erstattet zu bekommen.
  • Auszahlung: Die Förderung wird nach Prüfung und Genehmigung deines Antrags ausgezahlt.

Schritt 6: Melde dich an für ein kostenloses Gespräch mit Dr. Claudia Hilker

Um dich für unsere KI-Weiterbildungen wie KI-Manager (HC) oder KI-Berater (HC) zu bewerben: Melde dich an für ein kostenloses Gespräch mit Dr. Claudia Hilker: Termin zur Kursbewerbung buchen.

Schritt 7: Buche die KI-Zertifikatskurse KI-Manager oder KI-Berater online

Du kannst beide KI-Zertifikatskurse KI-Manager (HC) oder KI-Berater (HC) online buchen.

Zertifikatskurs “KI-Manager” mit 90 Prozent Förderung für Freelancer

Der Zertifikatskurs “KI-Manager (HC)” bietet dir die einmalige Chance, dein Business mit den neuesten KI-Technologien voranzubringen – und das mit 90 Prozent Förderung! Nutze diese Gelegenheit, um deine Kompetenzen zu erweitern und dich als gefragter Experte im Bereich Künstliche Intelligenz zu etablieren.

Alternativ: Zertifikatskurs “KI-Berater” mit 90 Prozent Förderung für Freelancer

Der Zertifikatskurs “KI-Berater (HC)” bietet dir jetzt die einmalige Chance, dein Business mit den neuesten KI-Technologien voranzubringen – und das mit 90 Prozent Förderung! Nutze diese Gelegenheit, um deine Kompetenzen zu erweitern und dich als gefragter Experte im Bereich Künstliche Intelligenz zu etablieren.

KI-Berater

Was passt für dich besser: KI-Manager oder KI-Berater?

Du schwankst in der Entscheidung zwischen beiden KI-Weiterbildungen? Hier ist ein kleiner Tipp für dich.

  • Wenn du jetzt beruflich eine Manager-Position hast (wie Marketing-Manager) dann empfehlen wir die KI-Weiterbildung „KI-Manager“.
  • Wenn du jetzt beruflich eine Berater-Position hast (wie Unternehmensberater) dann empfehlen wir die KI-Weiterbildung „KI-Berater“.

Bei weiterem Informationsbedarf für deine Kaufentscheidung: Schau dir auf den beiden Seiten die Videos an. Sie erklären dir im Detail beide Kurse: KI-Manager (HC) oder KI-Berater (HC).

Häufig gestellte Fragen (FAQs) zur Kompass-Förderung

1. Wie prüfe ich meine Berechtigung für die Kompassförderung?
Stelle sicher, dass du die grundlegenden Voraussetzungen erfüllst.

  • Deinen Wohnsitz und die Haupttätigkeit hast du in Deutschland,
  • du erwirtschaftest den Hauptteil deines Einkommens aus deiner selbstständigen Arbeit,
  • du beschäftigst maximal eine Vollzeitkraft und bist seit mindestens zwei Jahren selbstständig.

2. Welche Unterlagen benötige ich für die Antragstellung?
In der Regel sind Nachweise über deine Selbstständigkeit, Einkünfte und deinen Wohnsitz in Deutschland erforderlich. Zusätzlich könnten Belege nötig sein, die deine Wahl der Weiterbildung unterstützen. Die genauen Anforderungen erhältst du von der beratenden Stelle.

3. Wie lange muss ich auf die Genehmigung meiner Förderung warten?
Die Bearbeitungszeit kann variieren. Es empfiehlt sich, frühzeitig alle nötigen Unterlagen zusammenzutragen und einzureichen, um den Prozess zu beschleunigen.

4. Kann ich die Förderung mehrmals in Anspruch nehmen?
Ja, jedoch kann innerhalb von 12 Monaten maximal ein Qualifizierungsscheck pro Person ausgestellt werden. Weitere Förderungen sind grundsätzlich möglich, aber zeitlich gestaffelt.

5. Was geschieht, wenn mein Kurs bereits vor der Genehmigung der Förderung startet?
Um förderfähig zu sein, muss die Zusage für die Förderung vor Kursbeginn erfolgen. Bereits gestartete Kurse können normalerweise nicht nachträglich gefördert werden. Plan daher genügend Zeit für den Antragsprozess ein.